Schweres Gerät im Einsatz

Bei den Bauarbeiten auf der Anton-Riepe-Sportanlage kommt auch schweres und großes Gerät zum Einsatz – es wird eine Menge Erdreich bewegt. Die Grasnarbe und der Mutterboden sind abgetragen – als nächstes wird dann der Unterbau des zukünftigen Kunstrasenplatztes vorbereitet und verfüllt.

Das Strauchwerk und einige Bäume zum angrenzenden Bambiniplatz sowie zum Nachbargelände wurden durch die Gemeinde gerodet und zurückgeschnitten. Diese Maßnahmen sollen den zukünftigen Kunstrasenplatz vor zuviel Laub und Dreck schützen.

Einen Kommentar schreiben: