HIER TREIBEN DIE MENSCHEN SPORT

1. Februar 2018

Herzlich willkommen auf der Homepage des größten Sportvereins der Gemeinde Bedburg-Hau.

Wir bieten derzeit 700  Mitgliedern, davon 340 Kindern und Jugendlichen, die Möglichkeit in 4 Sportarten

Fußball

Senioren (Herren & Damen)
Junioren (Jungen & Mädchen)
Alte Herren

Tischtennis
Turnen

Kinderturnen

Volleyball

aktiv Sport zu treiben.

Durch Klick auf die Links gelangen Sie auf die Seiten der Abteilungen.

Suchen Sie Ansprechpartner, dann klicken Sie bitte oben rechts auf Vereinsvorstand.

2G auf Anton-Riepe-Sportstätte

23. November 2021

Aufgrund der Coronaschatzverordnung des Landes NRW vom 24.11.2021, gilt auf der Anton-Riepe-Sportstätte der Sportvereinigung 1923/27 e. V. Bedburg-Hau für alle Personen die älter als 15 Jahre sind ausnahmslos die

2G Regel (Geimpft oder Genesen)

Das heißt, alle Personen ab 16 Jahre (Spieler, Betreuer, Gäste, Besucher), welche die Sportstätte betreten, müssen jederzeit eine vollständige Immunisierung gegen SARS-CoV-2 (Covid-19, Coronavirus) mittels Impfnachweis oder Genesenen-Nachweis ggü. den Vereinsfunktionsträgern der SV 1923/27 e. V. Bedburg-Hau bescheinigen können. Diese Nachweise müssen stichprobenhaft kontrolliert werden.

Sollte kein Nachweis vorgelegt werden können, sind die Funktionsträger des Vereins dazu befugt, die entsprechenden Personen der Anlage zu verweisen!

Ausgenommen von der Nachweispflicht sind aufgrund der Schultestungen Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre – ab 14 Jahre ist ein (Schüler)-Ausweis auf Verlangen vorzuzeigen.

Volleyballtrainer*innen bildeten sich weiter

22. November 2021

von Michael Janßen

„Wer aufhört zu lernen, ist alt. Er mag zwanzig oder achtzig sein.“ – Henry Ford

Getreu diesem Motto veranstaltet die SV Bedburg-Hau in Kooperation mit dem Volleyballkreis Kleve und dem Westdeutschen Volleyball-Verband schon seit vielen Jahren alljährlich mindestens eine Fortbildung für B/C-Lizenztrainer*innen im Volleyball. Auch in diesem Jahr fanden wieder 32 Teilnehmer*innen aus Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Baden-Württemberg der Bildung wegen den Weg nach Bedburg-Hau.

Alles mal von allen Seiten betrachten

Zum Thema „Aufbau einer Trainingseinheit zur Optimierung der Grundtechniken mit exemplarischen Übungs- und Spielformen“ wurde unter Anleitung des Lehrwartes Eung-Zoll Chung die „Abwehr“ mehrfach auseinander genommen und anschießend wieder schön säuberlich zusammen gebaut. Eingerahmt wurde das Fortbildungspensum von immer wieder neuen Übungen, die von den Teilnehmenden begierig aufgesogen wurden.

Gruppenarbeit, Partner*innen-Übungen, Entwicklungen und Präsentationen prägten den prall gefüllten Tag, der nur durch eine perfekt organisierte Mittagspause im Restaurant VERONA im „Haus Scheidtweiler“ unterbrochen wurde. Aber selbst da wurde in den Tischgruppen weiter eifrig über die aktuellen Entwicklungen im Volleyballsport diskutiert.

Ein perfekter Tag

Am Ende des Tages standen ein mit der Gruppe hochzufriedener Lehrwart und eine erschöpfte, aber komplett auf den neuesten Stand gebrachte Teilnehmenden-Schar. Themen für das kommende Jahr wurden bereits gesammelt. Alle waren voll des Lobes über die optimalen Bedingungen in der Dietmar-Müller-Sporthalle und die gute Organisation durch die SV Bedburg-Hau.

SVB-Volleyballerinnen weiter auf Kurs

14. November 2021

von Michael Janßen

Am Samstag waren die SVB-Volleyballteams mehrfach gefordert. Die Damenmannschaften verbuchten klare Erfolge, wohingegen sich die Verbandsliga-Herren über eine knappe und vor allem blöde 2:3-Niederlage ärgern.

Siege in frostiger Atmosphäre

In der Sporthalle des August-Janßen-Sportzentrums Weeze, in der es wegen ausgefallener Heizung eisig kalt war, stand zunächst die Partie der Damen-Bezirksklasse zwischen dem TSV Weeze II und der SV Bedburg-Hau II auf dem Programm. Die grün-weißen SVB-Youngster von Coach Lars Matenaar zündeten ihr Feuerwerk kompromisslos und verwiesen die TSV-Reserve beim 0 : 3 (10:25, 6:25, 6:25) deutlich in die Schranken. Die SVB-Stärke am Aufschlag und im Abschluss sehenswerter Angriffsaktionen überforderte die Gastgeberinnen doch immer wieder. Mit dem jetzt zweiten Sieg im zweiten Spiel rückte das SVB-Team auf Rang 3 der Bezirksklasse vor, hinter Goch und Geldern, die jeweils ein Spiel mehr absolviert haben.

Im Anschluss trafen in der Bezirksliga die Erstgarnituren des TSV Weeze und SV Bedburg-Hau aufeinander. Dabei gab es ein Wiedersehen mit dem früheren SVB-Erfolgscoach Ralf Joeken, der mittlerweile bei den Blau-Gelben unter Vertrag steht. Die SVB-Schützlinge von Coach Petra Stockhorst eröffneten das Spiel „im Weezer Eisschrank“ nicht immer überzeugend: Satz 1 sah mal den TSV, mal die SVB vorn. Schließlich reichte eine Konzentrationssteigerung zum 25:22-Satzerfolg der SVB-Damen. Von der durchaus ernsthaften Gegenwehr der TSV-Damen im 1. Satz war in den Durchgängen zwei und drei nichts mehr zu sehen, so dass die Aktionen des SVB-Teams, ganz gleich in welcher Konstellation, immer ein erfolgreiches Ende hatten. Mit 25:15 und 25:7 wurde der 3:0-Erfolg gefestigt, der das SVB-Team nach drei Spieltagen weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze der Bezirksliga und auf dem Weg zum Aufstieg in die Landesliga zeigt.

So sehen Sieger (3:0 gegen TSV Weeze) und Tabellenführer der Bezirksliga aus.

Kleverland Volleys straucheln

Spannend wurde es dann noch einmal am Abend in der Dietmar-Müller-Sporthalle: Die Kleverland Volleys, hinter denen sich die Verbandsliga-Spielgemeinschaft der Herren der SV Bedburg-Hau und des 1. VBC Goch verbirgt, hatten die TVG Holsterhausen (Essen) zu Gast. Vor wieder einmal vollen Rängen wurden zunächst zwei Sätze erfolgreich eingefahren, bei denen das Satzergebnis von jeweils 25:23 knapper erscheint, als es sich auf dem Feld darstellte. Das Team der Kleverland Volleys um Spieltrainer Alexander Pötzsch hatte das Geschehen im Griff und sah mit der 2 : 0-Satzführung eigentlich als sicherer Sieger aus. „Blöd“ ist dann der harte , aber richtige Ausdruck, der zum Verlust des 3. Satzes mit 23:25 führte. Chancen ohne Ende, den Deckel draufzumachen, aber alle ausgelassen… Dann kommt es, wie es kommen kann: Satz 4 ging mit 19:25 klar an Holsterhausen und die Hoffnung lag auf dem Tie-Break. Diesen konnten die Kleverländer bis nach dem letzten Seitenwechsel offen halte. letztlich zog TVG Holsterhausen dann auf 11:15 davon und verbuchte den Satz zum letztlichen 3 : 2-Erfolg für sich. Für die Volleyball-Laien sei erwähnt, dass es bei einem Sieg grundsätzlich drei Punkte für die Tabelle gibt, bei 3:2-Siegen gibt es allerdings nur zwei Punkte für den Sieger und einen Punkt für das unterlegene Team. Eben in dieser Tabelle der Verbandsliga stehen die Kleverland Volleys mit einen Sieg und zwei Niederlagen auf dem 6. Platz.

Volleyballsaison erfolgreich eröffnet

24. Oktober 2021

von Michael Janßen

Die Fans guten Volleyballsports aus dem Grenzland hatten sich zur Primetime am Samstagabend in der Dietmar-Müller-Sporthalle viel zu erzählen. Schließlich hatten sich viele seit 13 Monaten nicht mehr gesehen – die Saison 2020/2021 war bekanntlich durch Corona bedingt im September 2020 abgebrochen worden. So musste auch zum Auftakt der Verbandsliga-Saison 2021/2022 zunächst am Eingang geduldig Schlange gestanden und die Corona-Security (2-Regel) überwunden werden, bevor es in das Wohnzimmer der „Kleverland Volleys“, die auch in dieser Spielzeit als Spielgemeinschaft unserer SV Bedburg-Hau und des 1. VBC Goch firmieren, weiterging.

Das allgemeine, familiäre und volleyballspezifische Geschnatter der rund 200 Zuschauenden wurde durch das Spielgeschehen im 1. Satz kaum gestört. Der ging nämlich mit 13:25 an den Gast vom VC Essen-Borbeck. Es hätte aber wohl jede Mannschaft dieser Welt diesen Satz gegen unsere Jungs gewonnen, weil schlicht gar nichts zu gefallen wusste: Viele Aufschlagfehler, ärgerliche technische Defizite, verpatzte Annahmen, Pässe, die den Angreifer nicht fanden, Blockversuche á la Schweizer Käse usw.

Ab Satz 2 ging es dann los: Die Fans konzentrierten sich – und mit ihnen auch die Herren der „Kleverland Volleys“. 25:20, 25:20, 25:14 lautete die Satzfolge zum 3:1-Heimsieg, der durch eine – wenn auch manchmal holprige – kontinuierliche Leistungssteigerung bei gleichzeitiger Minimierung der Defizite aus dem ersten Durchgang erarbeitet werden konnte.

Erkenntnis wird sein, dass der aufgrund einiger Abgänge nötige personelle Schnitt mit einer Vielzahl talentierter SVB- und VBC-Youngster am Anfang einer guten Entwicklung steht, dass es aber einige Baustellen zu bearbeiten gibt, dass die fachkundigen Zuschauer auch nur langsam zurück ins „Volleyball-Leben“ gefunden haben und dass allen die Erleichterung über den geglückten Saisonstart anzumerken war.

Ach ja, de erste Tabellenführer der Verbandsliga heißt übrigens „Kleverland Volleys“.

Volleyball-Herren der Spielgemeinschaft „Kleverland Volleys“ nach dem erfolgreichen Verbandsliga-Auftakt gegen VC Essen-Borbeck (3:1)
(SVB-online: Michael Janßen)

Die nächsten Heimspiele der „Kleverland Volley“ sind wie folgt (jeweils Dietmar-Müller-Sporthalle):

Samstag, 13.11.2021, 19:00 Uhr gegen TVG Holsterhausen

Sonntag, 28.11.2021, 17:00 Uhr gegen TuS 08 Lintorf

Sonntag, 19.12.2021, 17:00 Uhr gegen MTG Horst

Samstag, 05.02.2022, 19:00 Uhr gegen SV Kevelaer

Sonntag, 13.03.2022, 17:00 Uhr gegen VV Humann Essen V

Samstag, 09.04.2022, 19:00 Uhr gegen VV Humann Essen IV

Die jeweils geltenden Corona-Bedingungen für Hallen-Sport sind zu beachten!

Einweihungsfeier Kunstrasen und Beachvolleyballfelder

17. Oktober 2021

Am 25.09.2021 fand die Einweihung der neuen Sportstätten auf der Anton-Riepe-Sportstätte gemeinsam mit dem Bürgermeister Stephan Reinders, Pastor Kröll und dem Ortsvorsteher Mandfred Opgenorth statt. Der Zeitungsbericht in der Rheinischen Post vom 29.09.2021 ist Online unter dem folgenden Link nachzulesen:

https://rp-online.de/nrw/staedte/kleve/sport/sv-bedburg-hau-freut-sich-ueber-kunstrasen-und-beachvolleyballfelder_aid-63236739

Anbei einige Impressionen eines wirklich gelungen Tages:

Eröffnungsfeier auf der Anton-Riepe-Sportstätte

16. September 2021

Die SV Bedburg-Hau freut sich, dass nach monatelangen intensiven Arbeiten auf der Anton-Riepe-Sportstätte der Vorsitzende Sascha Wilmsen zusammen mit Bürgermeister Stephan Reinders und Pastor Kröll am Samstag, den 25.9.2021 um 14.30 Uhr den neuen Kunstrasenplatz und die Beachvolleyballfelder eröffnen wird.

Hierzu sind neben allen Mitgliedern natürlich auch alle interessierten Bürger und Bürgerinnen recht herzlich eingeladen. Es finden mehrere Fußballspiele statt und die Tischtennisabteilung zeigt ihr Können.

Die Volleyballer sind stolz, ihre supermodernen Beachvolleyballfelder der Öffentlichkeit präsentieren zu können.

Auch das renovierte Platzhaus kann besichtigt werden, wo durch die Jugendabteilung eine Gaming Zone für die Kids der SV eingerichtet wurde.

Das kulinarische Angebot der Fußballjuniorenabteilung bietet für jeden etwas.

Anwendung findet die aktuelle 3-G-Regel der Coronaschutzverordnung.

Melina Petrachi ist neue Chefin der Grün-Weißen Volleyballerinnen und Volleyballer

10. September 2021

           

 von Michael Janßen

Einstimmig wählte jetzt die Abteilungsversammlung Volley­ball Melina Petrachi zur neuen Leiterin der Abteilung. Stephan Reinders stand nach elf Jahren nicht mehr für dieses Ehrenamt zur Verfügung.

Erfolgsverwöhnte Grün-Weiße

Der Rückblick von Stephan Reinders auf mehr als ein Jahrzehnt grün-weißen Volleyballgeschehens reihte viele Auf- und wenige Abstiege, unzählige Meisterschaften sowie zahllose wunderschöne Ereignisse im Kreis der rund 140 Volleyballerinnen und Volleyballer unseres Vereins aneinander. Sichtlich zufrieden konnte Stephan Reinders daher die Geschäfte in andere Hände übergeben. Als Bürgermeister der Gemeinde Bedburg-Hau stand er nicht wieder zur Wahl. Petra Stockhorst dankte ihm im Namen aller für den unermüdlichen Einsatz und überreichte ein Geschenk – als Spieler und Mannschaftsverantwortlicher der Herrenmannschaft und B-Lizenz-Schiedsrichter bleibt Stephan Reinders der Abteilung erhalten.

Mit Melina Petrachi war die Suche nach einer motivierten Kandidatin erfolgreich. Die 30-Jährige spielt seit ihrem achten Lebensjahr in der SV Bedburg-Hau Volleyball und ist über viele erfolgreiche Jahre in den Jugendteams und der Damen I (Bezirksliga) mittlerweile bei den Hobby-Damen und Hobby-Mixed-Teams der Grün-Weißen angelangt.

Melina Petrachi: „Es ist Zeit, der Volleyballabteilung etwas zurückzugeben.“

An Bewährtem in der erfolgreichen Abteilung festhalten, aber auch neuen Schwung in den Laden bringen möchte Melina Petrachi, die fand, es sei an der Zeit, der Volleyballabteilung etwas zurückzugeben.

Mit Petra Stockhorst als Volleyball-Jugendwartin ist Melina Petrachi fortan im Ehrenamt für das Treiben der Volleyballerinnen und Volleyballer verantwortlich.

Abteilungsleiterin Volleyball
Melina Petrachi

Alle warten gespannt darauf, wie die neue Saison 2021/2022 nach fast eineinhalbjähriger Corona-Zwangspause nach den Herbstferien Fahrt aufnimmt. In die Saison starten die Grün-Weißen mit den Herren als Spielgemeinschaft mit dem 1. VBC Goch als „Kleverland Volleys“ in der Verbandsliga, je einer Damenmannschaft in Bezirksliga und Bezirksklasse, zwei weiblichen Jugendmannschaften (U 20 OL, U 15 BeL) und zwei U 13-Mixedteams in der Bezirksliga sowie wahrscheinlich vier Hobby-Teams.

Jahreshauptversammlung 2021

29. August 2021

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Sportvereinigung 1923/27 e.V. Bedburg-Hau findet am 17.9.2021 um 19:30 Uhr im Saal der Pizzeria Verona neben der Anton-Riepe-Sportstätte statt.

Auf der Agenda stehen neben der Einweihung der neuen Sportanlage auf der Anton-Riepe-Sportstätte und das 100-jährige Jubiläum des Vereins in 2 Jahren, auch die Ehrungen der Jubilare und der neuen Ehrenmitglieder.

Der Vorstand bittet um zahlreiches Erscheinen der Mitglieder. Bitte beachtet die 3G Regel (Geimpft, Genesen, Getestet) die grundsätzlich für den Besuch der Innenräume der Gaststätte gilt!

Aushang JHV 2021

SV Bedburg-Hau investiert in neue Tischtennisplatten

17. August 2021

Zwei neue Tischtennisplatten lassen die 💓 Herzen seiner Mitglieder höher schlagen. Diese beiden neuen und modernen Tischtennisplatten der Marke Donic werden ab sofort in der Dietmar-Müller-Halle in Hau zum Einsatz kommen, wenn unsere Tischtennisabteilung die Schläger schwingt.

Weitere Informationen zum Tischtennissport bei der SV Bedburg-Hau, den einzelnen Mannschaften und Trainingszeiten, erhaltet ihr beim Tischtennisobmann Dirk Lenders (E-Mail: dirklenders@online.de) oder dem Tischtennisjugendwart Christian Verhoeven (E-Mail: christian.verhoeven@sv-b.de)

Spendenaufruf für die Flutkatastrophe

19. Juli 2021

In den letzten Tagen haben uns die schrecklichen Nachrichten und Bilder aus den schwer getroffenen Gebieten in NRW und Rheinland-Pfalz erreicht, der menschliche Verlust ist dabei unbezahlbar. Aber auch der materielle Schaden ist in den von der Flutkatastrophe betroffenen Gebieten immens. Immer wieder wurden wir vom Vorstand gefragt, ob wir als Verein hier etwas zur Hilfe organisieren können. Mittlerweile haben aber alle großen Hilfsorganisationen darum gebeten, keine Sachspenden mehr abzugeben, die Lager sind voll! Daher sprechen wir auf diesen Wege alle Vereinsmitglieder an, Ihre Spendenbereitschaft gegenüber einer der etablierten Hilfsorganisationen zu zeigen. So erreichen unsere Spenden gezielt und sicher die Menschen, die es nun am Nötigsten haben.

Hier einige der Möglichkeiten zu spenden:

– Die „Aktion Deutschland Hilft“ unterstützt die Einsatzkräfte des Katastrophenschutzes und der Feuerwehren bei den andauernden Evakuierungen und der Suche nach vermissten und verschütteten Personen. Neben dem Malteser Hilfsdienst und dem Arbeiter-Samariter-Bund ist die Johanniter-Unfall-Hilfe mit ihren Einheiten des Katastrophenschutzes und einem geländegängigen Rettungswagen im Hochwassergebiet unterwegs. Auch der Bundesverband Rettungshunde ist mit allen in NRW und Rheinland-Pfalz ansässigen Einheiten im Einsatz. Die Rettungshundeführer suchen mit ihren Tieren in den Trümmerlagen nach vermissten Personen. Gerettete werden in sicheren Notunterkünften untergebracht und dort von den Hilfsorganisationen betreut.

Stichwort „Hochwasser Deutschland“

Bank für Sozialwirtschaft

IBAN : DE62 3702 0500 0000 1020 30

Spendenhotline : 0900 55 102030 (kostenfrei aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk höher)

Charity SMS: SMS mit ADH10 an die 8 11 90 senden

– Das Aktionsbündnis Katastrophenhilfe, in dem sich Caritas international, das Deutsche Rotes Kreuz, UNICEF und Diakonie Katastrophenhilfe zusammengeschlossen haben, hat für Spenden diese Adresse eingerichtet:

Commerzbank

IBAN: DE65 1004 0060 0100 4006 00

BIC: COBADEFFXXX

Stichwort: ZDF Hochwasser Deutschland

– An das THW Spendenkonto für das Technische Hilfswerk (THW) kann gespendet werden unter:

Stiftung THW Sparkasse KölnBonn

IBAN: DE03 3705 0198 1900 4433 73

BIC: COLSDE33XXX

Unter Hochwasserhilfe-navi.de gibt es außerdem eine Homepage, die nach einzelnen Ortschaften Unterstützungsmöglichkeiten sammelt und darstellt.