HIER TREIBEN DIE MENSCHEN SPORT

1. Februar 2018

Herzlich willkommen auf der Homepage des größten Sportvereins der Gemeinde Bedburg-Hau.

Wir bieten derzeit 700  Mitgliedern, davon 340 Kindern und Jugendlichen, die Möglichkeit in 4 Sportarten

Fußball

Senioren (Herren & Damen)
Junioren (Jungen & Mädchen)
Alte Herren

Tischtennis
Turnen

Kinderturnen

Volleyball

aktiv Sport zu treiben.

Durch Klick auf die Links gelangen Sie auf die Seiten der Abteilungen.

Suchen Sie Ansprechpartner, dann klicken Sie bitte oben rechts auf Vereinsvorstand.

Volleyball: SVB-Damen büßen Tabellenführung ein

30. Januar 2023

von Michael Janßen

Ein nur durchwachsenes Wochenende haben unsere Volleyballerinnen und Volleyballer hinter sich gebracht. Während beide Herren-Teams mit Siegen nach Hause gekommen sind, schwächelten die Damen I bis III auf ganzer Linie. Schmerzlich dabei, dass die Damen I die Tabellenführung der Landesliga eingebüßt haben.

Herren hui

Beim Verberger TV traten die Verbandsliga Herren der Kleverland Volleys (Spielgemeinschaft SV Bedburg-Hau/1. VBC Goch) an und entführten mit einem schönen 3 : 0 – Erfolg (25:21, 25:22, 25:15) alle drei Punkte aus der Krefelder Vorstadt. Platz drei in der Tabelle bedeutet zwar, sechs Punkte hinter den Aufstiegsrängen, aber vor allem vier Plätze vor der Abstiegszone eingependelt zu sein. Prognose: Das bleibt auch so!

Die SVB-Herren II traten in Kevelaer gegen den TV Geldern an. Die Herzogen-Städter liegen unseren Jungs, denn – wie das Hinspiel (3 : 1) – wurde auch das Rückspiel mit 3 : 0 ( 25:19, 25:16, 25:10) gewonnen. Der aktuelle zweite Tabellenplatz würde unser Team zur Relegation um den Aufstieg in die Landesliga berechtigen. Träumen ist ausdrücklich erlaubt!

Damen pfui

„Bei uns ist der Wurm drin,“ stellten die Spielerinnen unserer SVB-Damen I nach der verlorenen Landesliga-Partie in der Sporthalle am Berufskolleg „Weißes Tor“ gegen den TV Sevelen unisono fest. Bei der 1 : 3 – Niederlage (20:25, 25:19, 25:27, 17:25) passte Vieles nicht zusammen, so dass die zahlreichen und verwöhnten SVB-Fans etwas verdutzt aus der Wäsche guckten. Nach fast zwei saisonübergreifenden Jahren ohne Niederlage setzte es nach der 3 : 1 – Schlappe beim VC Reken vor zwei Wochen gleich die zweite Niederlage. Der TV Sevelen, der unseren Damen zum Ende des letzten Jahres noch mit 1 : 3 im Kreispokal-Finale unterlegen war, rutsche für eine Nacht am SVB-Team vorbei auf Rang 1, wurde aber durch die SG TB-Osterfeld/VC Bottrop am Sonntag wieder überholt, die sich mit einem 3 : 0-Erfolg über RSV Borken auch drei Punkte gesichert hatten. Osterfeld/Bottrop hat allerdings insgesamt ein Spiel mehr, so dass die Tabelle etwas schief ist: Wir stehen auf Platz 3. Noch ist die SVB-Vision vom Aufstieg in die Verbandsliga nicht pathologisch.

Beim TSV Weeze gab es für unsere Bezirksliga-Damen SVB II in „Notbesetzung“ keinen Blumentopf zu gewinnen. 13:25, 18:25 und 17:25 hieß es am Ende zur 0 : 3 Niederlage in einer einseitigen Partie. Auf Platz 5 bleibt unser Nachwuchs deutlich hinter den Erwartungen zurück.

Das ewig junge Duell mit dem VC Eintracht Geldern ging für unserer SVB III – wie das Hinspiel – mit 0 : 3 (13:25, 8:25, 4:25) verloren. Aber die dürfen das – noch.

Volleyball: wU20 tadellos durch die Quali A

17. Januar 2023

von Michael Janßen

Für unsere weibliche U 20 der Volleyballabteilung ging es nach dem 2. Platz in der Oberliga auf dem Weg zu den Westdeutschen Meisterschaften am Samstag zunächst in die Qualifikationsrunde A in Bochum. Mit drei 2 : 0 – Siegen waren unsere SVB-Mädels nicht aufzuhalten.

Der TB Höntrop (Bochum, Westfalen Süd) war in der nagelneuen Sporthalle Lindener Straße Gastgeber der Qualifikationsrunde A. Von den vier hier teilnehmenden Teams sollten sich die Platzierten 1 und 2 und ein bester Dritter aus fünf parallelen Spielrunden die Teilnahme an der Qualifikationsrunde B sichern.

Aufgalopp gegen Mesum und Höntrop

Unser Team von SVB-Coach Alexander Pötzsch musste zunächst gegen den TV Mesum (Westfalen Nord) ran, der sich als Dritter seiner Oberliga-Gruppe qualifiziert hat. Unsere Mannschaft um die gut aufgelegten Angreiferinnen Annika Bündgens, Marlena Bovet und Mariella Wollersen fackelte nicht lange: 25:17und 25:12 hieß es in nur 34 Minuten zum kräfteschonenden 2 : 0-Sieg. Im dann folgenden Duell mit Gastgeber TB Höntrop (Westfalen Süd), der in seiner Oberliga mit Rang 4 abgeschlossen hat, ging es für SVB-Zuspielerin Marita Boland und Co. in nur 28 Minuten zum 2 : 0-Erfolg (25:20, 25:15) noch etwas flotter.

Showdown gegen FC Junkersdorf Köln

Den zahlreich mitgereisten SVB-Fans war in den jeweiligen Parallelspielen nicht entgangen, dass mit dem Team des FC Junkersdorf Köln, das die Oberliga-Runde (Rheinland) – wie unser SVB-Team (Ruhr) – als Gruppenzweiter abgeschlossen hatte, nun ein anderes Kaliber auf die andere Netzseite treten würde. Der FCJ-Nachwuchs, dessen 1. Damenmannschaft in der 2. Bundesliga zu Hause ist, hatte seine beiden Spiele gegen Mesum und Höntrop auch jeweils souverän mit 2 : 0 für sich entschieden. So kam es sehr zur Freude der auch zahlreichen Kölner Fans zum Showdown der Topp-Teams des Spieltags. Mit 7:1 gelang unserem SVB-Team ein Traumstart, an dem Rieke Scheidtweiler und Laura Kühn mit ihren Aufschlägen großen Anteil hatten. Pluspunkte im letztlich über 15:5 mit 25:16 sicher eingefahrenen 1. Satz waren vor allem die tolle SVB-Blockarbeit, die die FCJ-Hauptangreiferinnen ziemlich nervte, und die vielen klasse Abwehraktionen, vor allem durch SVB-Libera Nina Spanjard, die halfen, den Gegner mit dem großen Namen immer auf Abstand zu halten. Im 2. Durchgang wurde es hitziger, sportlich noch einmal besser – und vor allem für die Zuschauer spannender. Diesmal gingen die Junkersdorfer Mädchen leicht in Führung und wurden beim Stand von 19:19 ein- und dann auch überholt. Bei 24:23 konnten unserer SVB-Girls den Satzball noch nicht verwerten, doch dann war Jale Haas beim Service zum 26:24 und 2 : 0-Sieg erfolgreich. Der Jubel war natürlich groß, der dritte 2 : 0-Erfolg unter Dach und Fach, die Qualifikationsrunde A damit tadellos überstanden.

Jubel nach dem Sieg in der Qualifikationsrunde A: u.v.l. Laura Kühn, Annika Bündgens, Marlena Bovet, Mariella Wollersen, o.v.l. Coach Alexander Pötzsch, Nina Spanjard, Marita Boland, Rieke Scheidtweiler, Jale Haas

Blick geht schon nach vorne

Klar geht der Blick weiter: Die Qualifikationsrunde B findet am Samstag, 4. März 2023, statt. Dann greifen auch die Platzierten 5 bis 9 der NRW-Liga in das Rennen ein. Die SVB-Verantwortlichen bemühen sich um die Ausrichtung einer der vier Vierergruppen in unserer Dietmar-Müller-Sporthalle, um den Volleyballfans des Grenzlandes einmal mehr Spitzenvolleyball präsentieren zu können.

Volleyball: Fehlstart für (fast) alle SVB-Teams

17. Januar 2023

von Michael Janßen

Die zur Hallensportart Volleyball regelmäßig nur auf die Schulferien begrenzte Spielpause über den Jahreswechsel 2022/23 hat unseren SVB-Teams offensichtlich nicht gut getan: Bis auf die Damen II mussten alle Teams ihre erste Begegnung im neuen Jahr quittieren; auch unsere Damen I kassierten ihre erste Niederlage.

Damenteams

Den Auftakt machten am Sonntag in der Sporthalle am Berufskolleg „Weißes Tor“ unsere Damen III in der Bezirksklasse. In der Partie gegen den TV Sevelen II setzte es mit 5:25, 8:25 und 10:25 drei deutliche Sätze zur 0 : 3-Niederlage gegen den Tabellendritten.

Parallel dazu waren die SVB-Youngster der Damen II in der Bezirksliga in Duisburg beim TuS Baerl zu Gast. Hier waren die Schützlinge von Coach Alexander Pötzsch in den Sätzen mit 25:22, 26:24 und 29:27 kämpferisch stark und siegten verdient mit 3 : 0.

Einzige SVB-Sieger zum Start der Saison im neuen Jahr: SV Bedburg-Hau II (Bezirksliga)

Beim VC Reken kassierten unsere Landesliga-Damen die erste Niederlage der Saison. Für das Team von Coach Petra Stockhorst lief in den Sätzen 14:25, 21:25, 25:19 und 21:25 noch nicht viel zusammen, so dass die 1 : 3-Niederlage nicht unverdient war. Das Team SV Bedburg-Hau führt weiterhin die Tabelle der Landesliga an.

Herrenmannschaften

Beim Kevelaerer SV II mussten sich unsere SVB-Herren II in der Bezirksliga in den knappen Sätzen 27:25, 22:25, 21:25 und 24:26 zum 3:1 für Kevelaer II geschlagen geben.

Zu guter Letzt reihten sich dann noch die Kleverland Volleys (SV Bedburg-Hau/1. VBC Goch) in der Herren Verbandsliga im Heimspiel gegen den TVA Hürth mit einer 2 : 3-Niederlage (18:25, 23:25, 25:21, 25:16 und 7:15) in den Reigen verkorkster Spiele zum Beginn des neuen Jahres ein.

SV Bedburg-Hau in der WDR Lokalzeit

15. Januar 2023

Die WDR Lokalzeit war am 06.01.2023 zu Gast im Vereinsheim auf der Anton-Riepe-Sportstätte und berichtete von der Vorrunde des ESPORT Fifa Bedburg-Hau Cup 2023. Die Ausstrahlung erfolgte ebenfalls am 06.01.2023.

Der ESPORTS Cup eröffnet das Jubiläumsjahr 2023 und wird in 2 Runden ausgespielt. Die Vorrunde fand vom 05.01.2023 bis 08.01.2023 statt, die Finalrunde wird am 03.02.2023 ausgespielt.

Ehrenmitglied Matthias Janhsen verstorben

31. Dezember 2022

Die Sportvereinigung 1923/27 e.V. Bedburg-Hau trauert um ihr

Ehrenmitglied

Matthias „Matthes“ Janhsen

Matthes trat bereits 1956 in unseren Verein ein und wurde für über 60 Jahre Mitgliedschaft zum Ehrenmitglied ernannt und ist Träger der goldenen Vereinsnadel.

Matthias Janhsen verstarb am 21.12.2022 im Alter von 84 Jahren. Wir werden Matthes in bester Erinnerung behalten und ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Sportvereinigung 1923/27 e.V. Bedburg-Hau

Der Vorstand

ESPORT Fifa Bedburg-Hau Cup 23 – NEWS

27. Dezember 2022

Hier das Ergebnis der Auslosung zur WM-Gruppeneinteilung. Unsere Losfee Anja zeigte bei den 16 Gruppen ein glückliches Händchen.

Die Gruppenphase wird voraussichtlich in der 1. Januarwoche 2023 stattfinden, die Regeln und der Turniermodus werden in Kürze bekannt gegeben.

Gruppe A – H

Gruppe I – P

Liebe Vereinsmitglieder, Engagierte, Freunde und Förderer,

22. Dezember 2022

"Dieses Foto" von Unbekannter Autor ist lizenziert gemäß CC BY

das Jahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen. Ein weiteres Jahr, in dem die Menschen in unserem Verein über alle Abteilungen hinweg viel geleistet und zahllose Stunden Sport getrieben haben.

Mit der Weihnachtszeit kommt auch immer die Zeit zum Innehalten und Reflektieren. Zeit, die im hektischen und herausfordernen Alltag oft so rar gesäht ist.

Aus diesem Grund möchten wir uns mit diesem Weihnachtsgruß insbesondere bei all unseren Ehrenamtlichen bedanken, die dem Verein und damit allen Mitgliedern das ganze Jahr über unzählige Stunden schenken und mit viel Herz und Engagement unser Vereinsleben erst möglich machen.

Auch unseren Mitgliedern möchten wir für ihre Vereinstreue und die nicht nur sportliche Repräsentation der Farben der Sportvereinigung 1923/27 e.V. Bedburg-Hau danken und freuen uns auf das gemeinsame Jahr 2023.

In diesem Sinne wünschen wir all unseren Mitgliedern, Trainern und Trainerinnen, Betreuenden und aktiv mitwirkenden Eltern, sowie unseren Freunden und Förderern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2023.

Dieses Foto“ von Unbekannter Autor ist lizenziert gemäß CC BY

Volleyball: SVB-Damen das Maß aller Dinge

17. Dezember 2022

von Michael Janßen

Wenn es einmal läuft, dann läuft es: Im Kreispokal hatten unsere Damen gestern Abend in Weeze das Halbfinale und Finale zu bestreiten. Am Ende steht der Kreispokalsieger 2022 im Volleyballkreis Kleve fest: SV Bedburg-Hau.

Halbfinale gegen TSV Weeze

Zunächst ging es für unsere Landesliga-Damen, die aktuell Tabellenführer sind, im Halbfinale gegen den Bezirksligisten TSV Weeze, der aktuell dort auch Tabellenführer ist und die Endrunde des Kreispokals der Damen und Herren im Volleyballkreis Kleve traditionell am Wochenende vor Weihnachten ausrichtet. Satz 1 war mit 25:2 in nur 16 Minuten schnell eingefahren, allein zehn wuchtige Angaben von Spielführerin Katharina Pohl und weitere 13 Aufschläge von Laura Kühn reichten aus, um das junge Weezer Team auf Abstand zu halten. Mit 25:21 und 25:19 wurden dann auch die weiteren Durchgänge zum 3 : 0-Sieg eingefahren.

Gegen TV Sevelen im Finale

Der TV Sevelen gewann das vereinsinterne Halbfinale gegen TV Sevelen II ebenfalls mit 3 : 0, so dass sich im Finale zwei Landesligisten gegenüber standen. Der aktuelle Landesliga-Vierte bot unserem SVB-Team (1.) ordentlich Paroli. 25:21 und 25:14 endeten die Durchgänge zum 2 : 0-Zwischenstand für unsere SVB-Damen, bevor Sevelen Satz 3 mit 20:25 für sich verbuchen konnte. Auf dem Weg zum 3 : 1 – Erfolg für unsere SVB-Damen gab es dann einen Durchgang mit 25:15, in dem unsere Spielertrainerin Petra Stockhorst mit Angaben von 19:14 bis 24:14 den letzten Widerstand des TV Sevelen brach.

So sehen Kreispokalsieger aus…

Glanzvoller Schlusspunkt eines erfolgreichen Jahres

Der Kreispokalsieg 2022 setzte den glanzvollen Schlusspunkt eines überaus erfolgreichen Volleyballjahres unserer Volleyball-Damen: Aus allen Krisen dieser Welt als ungeschlagener Bezirksliga-Meister der Saison 2021/2022 hervorgegangen und in die Landesliga aufgestiegen; dort aktuell nach dem Ende der Hinrunde und dem ersten Rückrundenspiel gegen den Tabellenzweiten weiter ungeschlagen auf Platz 1 und auf gutem Kurs gen Meisterschaft und Aufstieg in die Verbandsliga; und nun auch noch Kreispokalsieger

Chapeau!

ESPORT Fifa Bedburg-Hau Cup 2023

7. Dezember 2022

Die Fußballjugenden der SV 1923/27 e.V. Bedburg-Hau präsentiert in Zusammenarbeit mit unserem Ausrüster Sportbedarf Kleve den

ESPORT Fifa Bedburg-Hau Cup 2023

Für alle Mitglieder der SV Bedburg-Hau Vereinsjugend, sowie sämtlichen Fußballern der Spielgemeinschaft mit der SGE Bedburg-Hau.

Alle weiteren Infos bitte dem Flyer entnehmen oder unsere Fußball-Jugendtrainer ansprechen.

SV 1923/1927 e.V. Bedburg-Hau (@svbedburghau) • Instagram-Fotos und -Videos

SPORTBEDARF KLEVE (@sportbedarfkleve) • Instagram-Fotos und -Videos

https://www.sv-b.de/wp-content/uploads/2022/12/ESportSVB.pdf

Ehrenmitglied Adolf Zimmer verstorben

5. Dezember 2022

Die Sportvereinigung 1923/27 e.V. Bedburg-Hau trauert um ihr

Ehrenmitglied

Adolf Zimmer

Adolf Zimmer trat bereits 1974 in unseren Verein ein und wurde im letzten Jahr zum Ehrenmitglied ernannt. Er war schon seit vielen Jahren Teil unserer Fußball Altherren Abteilung und war dort mit großem Engagement, unter anderem als Grillmeister auf den Turnieren der Altherren Abteilung, tätig. Bei den Sportskameraden war er wegen seiner Verlässlichkeit, seiner lockeren Art und allzeit guten Laune sehr geschätzt.

Adolf Zimmer verstarb am 19.11.2022 im Alter von 81 Jahren, die Beisetzung fand im engsten Familienkreis statt.

Wir werden Adolf in bester Erinnerung behalten und ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Sportvereinigung 1923/27 e.V. Bedburg-Hau

Der Vorstand & Vorstand Fußball Altherren Abteilung