HIER TREIBEN DIE MENSCHEN SPORT

1. Januar 2010

Herzlich willkommen der auf der Homepage des größten Sportvereins der Gemeinde Bedburg-Hau.

Wir bieten derzeit 738  Mitgliedern – davon 376 Kindern und Jugendlichen – die Möglichkeit in 5 Sportarten –Fußball – Leichtathletik – Tischtennis – Turnen – Volleyball – aktiv Sport zu treiben.

Die Heimat unseres Vereins sind die Anton-Riepe-Sportstätten in Bedburg-Hau, Antoniterstrasse 62. Kern der großzügig angelegten Sportanlagen ist das Sporthaus mit 4 Umkleidekabinen, Schiedsrichterraum, Toiletten sowie dem Versammlungsraum.

Auf der Anlage befinden sich 2 Fußballrasenplätze, die beide mit Flutlicht ausgestattet sind, eine 400-Meter-Laufbahn und weitere leichtathletische Anlagen. .

Direkt gegenüber den Anton-Riepe-Sportstätten befindet sich die Dietmar-Müller-Sporthalle für die hallenspezifischen Sportarten Tischtennis, Turnen und Volleyball.

Durch entsprechenden Klick auf die Sportarten auf der rechten Seite gelangen Sie auf entsprechend hinterlegte Links.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Surfen.

„Wir sehen uns auf dem Platz!“

Einladung zur Jahreshauptversammlung

7. Mai 2015

Werte Vereinsmitglieder,

zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am Freitag, den 12. Juni 2015 um 20.00 Uhr ins Clubheim der Anton-Riepe-Sportstätten wird recht herzlich eingeladen.

Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder
3. Berichte des geschäftsführenden Vorstandes
4. Ehrungen
5. Verschiedenes

Mit sportlichen Grüßen

Herbert Sattler

Vorsitzender

Hobbydamen mit Meistertitel – Nachwuchs gesucht

25. April 2015

von Michael Janßen

Unsere Volleyballabteilung konnte nun erstmals die Kreismeisterschaft einer Hobby-Damenmannschaft erreichen. Trotz zweier Niederlagen reichte es, den Titel zu sichern. Sorgen um den „Nachwuchs“ und den Fortbestand des erfolgreichen Teams trüben das Ergebnis.

Seit fast 45 Jahren wird in unserer Sportvereinigung Bedburg-Hau sehr erfolgreich Volleyball gespielt. Zahlreiche Meisterschaften, Aufstiege und andere tolle Erfolge wurden in den Jahrzehnten erreicht. Eine Meisterschaft der Hobbydamen in der höchsten Liga im Volleyballkreis Kleve gab es aber noch nie.

Dabei standen die Zeichen durch die Verletzung von Hauptangreiferin Monika Bündgens gar nicht gut – sie fiel die komplette Saison aus. Das SVB-Team um Spielführerin Regina Hoffmann raufte sich zusammen und sammelte Siege gegen SV Union Wetten, VC Eintracht Geldern, TV Sevelen und SV Vynen-Marienbaum. Erst eine 1:2-Niederlage im Rückspiel gegen SV Union Wetten stoppte den bis dahin ungebrochenen Lauf. Die Verfolger nahmen sich dann jedoch gegenseitig die Punkte ab, so dass nach weiteren Siegen über Geldern und Sevelen selbst eine knappe Niederlage im letzten Spiel gegen SV Vynen-Marienbaum der Meisterschaft nichts mehr anhaben konnte.

So konnten sich Monika Beckhoff, Andrea Blasbeg, Colette Bohl, Anke Groß, Katrin Herzog, Regina Hoffmann, Heidi Janhsen, Vera Jonkhans, Eva Schrievers und Kathrin Schumacher über den schönen und bisher einmaligen Titel in der SVB-Volleyballgeschichte freuen.

SV Bedburg-Hau - Meistter der Kreisliga A

Hobbydamen der SV Bedburg-Hau wurden Kreismeister

Dringend wird „Nachwuchs“ gesucht, um das Team auch für die neue Saison 2015/2016 an den Start bringen zu können. Ideal ist die Mannschaft, die gemeinsam mit den beiden Mixed-Teams mittwochs und freitags ab 20 Uhr in der Dietmar-Müller-Sporthalle an der Antoniterstraße in Hau trainiert, für Frauen ab ca. 20 Jahre, die eine solide Volleyballgrundausbildung in Verein oder Schule genossen haben – auch wenn das schon einige Jahre her sein sollte. Zum Training können interessierte Frauen und Männer gerne unverbindlich dazu stoßen oder sich bei Regina Hoffmann (Tel. 02821/60402) informieren.

Volleyball: Saison 2014/2015 erfolgreich beendet

20. April 2015

von Michael Janßen

Für die Leistungsmannschaften der Volleyballabteilung ist die Saison 2014/205 in diesen Tagen beendet worden. Sowohl das Verbandsliga-Herren-Team als auch die Bezirksliga-Damen-Mannschaft beendete die Saison erfolgreich.

Herren Verbandsliga nach toller Saison auf Rang 3

Nach dem Durchmarsch durch die Landesliga 2013/2014 und dem damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsliga (6. Liga) war eine Prognose für unsere SVB-Herren schwer möglich: Ungewiss waren nicht nur die Spielstärken, Eigenarten und Spielhallen der Gegner, sondern auch die Verfügbarkeit und nicht zuletzt die nie zu kalkulierenden Risiken Gesundheit und Verletzung der eigenen Spieler im nicht zu üppig besetzten SVB-Kader.

SV Bedburg-Hau - Verbandsliga

SV Bedburg-Hau - Verbandsliga


Von Vorteil erwies sich zunächst der Rhythmus von Heim- und Auswärtsspiel gegenüber den ungeliebten Dreierbegegnungen. So konnten sich die Fans guten Volleyballs im Grenzland ca. alle zwei Wochen auf ein Spiel freuen, das auch meistens in der Dietmar-Müller-Sporthalle stattfand; mit der Kreissporthalle “Weißes Tor” gab es aber auch ein perfektes Ausweichquartier, falls die Gemeindeverwaltung die Halle mal wieder sperrte oder anders vergeben hat.

Die meist stattliche Anzahl von im Durchschnitt 197 Volleyballfans sah elf Siege (davon sechs zu Hause). Das Team von Spielertrainer Tobias Moerkerk begeisterte und befand sich bis zum Abschluss des 2. Saisondrittels ernsthaft im Rennen um die Aufstiegsplätze, das letztlich Meister DJK Rheinkraft Neuss (liegt zwischen Köln und Düsseldorf) und TVG Holsterhausen (liegt zwischen Essen und Wuppertal) für sich entschieden.

Unter dem Strich bleibt eine tolle Spielzeit der SVB-Herren, in der viel Werbung für die Sportart Volleyball gemacht wurde. Nach dem Sommer geht es zur Saison 2015/2016 mit einem weiteren Jahr in der Verbandsliga weiter.

Bezirksliga-Damen mit Nachsitzen

Spannend – allerdings in die andere Richtung – verlief die Saison der Damen von Coach Peter Schrievers. Die gefühlte 100-jährige Zugehörigkeit eines SVB-Teams zur Bezirksliga schien ernsthaft in Gefahr, weil im Saisonverlauf nur drei Siege gelingen wollten. Die Suche nach Gründen ist müßig.

Mittels eines klaren 3:0-Erfolges im Relegationsspiel gegen den Zweiten der Bezirksklasse SV Union Wetten wurde die Voraussetzung geschaffen, dass es in der kommenden Saison in der Bezirksliga weitergehen kann.

Jugend- und Hobbyteams mit Programm bis zu den Ferien

Die Saison der Jugendteams und Hobbymannschaften unserer Volleyballabteilung läuft noch bis Ende Juni. Hier stehen bisher die Meisterschaft der Hobby-Damen und die Vize-Meisterschaft der wU 14 (weibliche E-Jugend) vorzeitig fest.

Seniorenfußballturnier in der Dietmar-Müller-Halle

19. Januar 2015

Die SV Bedburg-Hau veranstaltet am kommenden Samstag, dem 24.01. ein Hallenfussballturnier für Seniorenmannschaften.
Teilnehmer sind neben der 1. und 2. Mannschaft des Gastgebers SV Rindern I,SSV Louisendorf I,
SV Reichswalde I , TSV Weeze I, Siegfr. Materborn II, und Alemannia Pfalzdorf II.
Turnierbeginn ist um 13 Uhr.

Die Sportvereinigung 1923/27 e.V. Bedburg-Hau wünscht allen Mitgliedern und ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Gute für 2015.

21. Dezember 2014

Übungsleiterin für Frauenturngruppe gesucht

29. Oktober 2014

Wir suchen für unsere seit Jahrzehnten bestehende Frauenturngruppe zum 1.1.2015 eine kompetente Übungsleiterin. Die Frauen treffen sich jeweils montags von 19.30 bis 20.30 Uhr in der Dietmar-Müller-Sporthalle in Hau. Engagierte Übungsleiterinnen können gerne über den Vorsitzenden Herbert Sattler (Tel. 40760) oder per Mail an svb192327@gmx.de weitere Informationen – auch zu den Konditionen – einholen.

1. Fußballmannschaft holt Gemeindepokal

15. August 2014

von Norbert Lamers

Der B-Ligist überrascht mit einem Sieg gegen Bezirksligist SGE Bedburg-Hau und setzt sich gegen die anderen Teams aus der Stadt durch.

Auf der Sportanlage des SSV Louisendorf wurde in diesem Jahr der Amtspokal der Gemeinde Bedburg-Hau ausgetragen. Die vier Fußballvereine aus dem Gemeindegebiet trugen in insgesamt sechs 30-minütigen Spielen im Turniermodus Jeder gegen Jeden den Meister aus.

Schon im ersten Spiel SV Bedburg-Hau (Kreisliga B) gegen SGE Bedburg-Hau (Bezirksliga) gab es eine Überraschung, denn die SV setzte sich mit 1:0 gegen den Bezirksligisten und Titelverteidiger durch. Das anschließende Spiel zwischen Gastgeber Louisendorf und Rheinwacht Erfgen (beide Kreisliga C) endete torlos. Mit einem 1:0-Sieg im zweiten Spiel über Erfgen wahrte die SGE ihre Chance auf den Turniersieg und damit auf die Titelverteidigung, während die SV mit einem weiteren 1:0-Sieg über Louisendorf die Führung im Klassement ausbaute.

Mit zwei Unentschieden endete die Spielrunde. SV Bedburg-Hau spielte 1:1 gegen Erfgen, Louisendorf 0:0 gegen die SGE, womit sich die SV Bedburg-Hau den Turniersieg holte.

SV Bedburg-Hau trauert um Heinz Daute

14. August 2014

von Norbert Lamers

Die Sportvereinigung 1923/27 e.V. Bedburg-Hau trauert um ihr Ehrenmitglied Heinz Daute. Herr Daute verstarb am 11.8.2014 im Alter von 82 Jahren und war 67 Jahre Mitglied unseres Vereins. Bis ins hohe Alter hat er sich sehr für die Belange unseres Vereins interessiert und war gern gesehener Gast sowohl bei sportlichen Veranstaltungen als auch bei den Jahreshauptversammlungen, die er regelmäßig besucht hat. Unser ganzes Mitgefühl gilt seiner Familie, die ebenfalls unserem Verein nah verbunden ist. Die Urnenbeisetzung findet am kommenden Dienstag, den 19.08.2014 um 10.00 Uhr auf dem Friedhof in Hau statt.

Wichtige Satzungsänderung auf der Jahreshauptversammlung am 27. Juni 2014

10. Juli 2014

von Norbert Lamers

Die Mitglieder haben auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung folgende Satzungsänderung bzw. Ergänzung beschlossen:

§ 11 a

Kündigung der Mitgliedschaft

Die Kündigung der Mitgliedschaft ist binnen einer Frist von 4 Wochen zum Quartalsende möglich, wobei diese schriftlich an ein Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes zu richten ist.

Jahreshauptversammlung der SV Bedburg-Hau

10. Juli 2014

von Norbert Lamers

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des SV Bedburg-Hau konnte der Vorsitzende Herbert Sattler trotz des WM-freien Tages leider nur wenige Vereinsmitglieder im Clubhaus der Anton-Riepe-Sportstätte begrüßen.
Nach dem Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder folgten die Berichte des geschäftsführenden Vorstandes.
Hauptgeschäftsführer Thorsten Sattler ging ausführlich auf die umfangreiche Arbeit des Vorstandes bei 700 Vereinsmitgliedern und 6 Abteilungen ein. Sportlich war insbesondere die Volleyballabteilung erfolgreich, die mehrere Aufstiege feiern konnte, wobei insbesondere der Aufstieg der Herrenmannschaft in die Verbandsliga erwähnt werden konnte. Die Versammlung hätte hierzu gerne mehr erfahren. Leider war jedoch aus dieser sportlich erfolgreichen Abteilung niemand erschienen.
Es wurde im Laufe des vergangenen Jahres eine Handballabteilung gegründet, wobei Stefan Vins als Abteilungsleiter über zahlreiche Zugänge berichten konnte.

Hauptkassierer Norbert Lamers konnte der Versammlung zwar immer noch schwarze Zahlen präsentieren, wobei jedoch deutlich wurde, dass die zum 1.1.2014 beschlossene Beitragserhöhung dringend erforderlich war.
Kassentechnisch war 2013 ein sehr schwieriges Jahr, da insbesondere die seitens der Gemeinde Bedburg-Hau zugesagten Fördermittel für die Jugendabteilung nicht im Geschäftsjahr 2013 ausgezahlt wurden.
Nach dem Bericht durch die Kassenprüfer Matthias Jansen und Klaus Helmus wurde Norbert Lamers einstimmig Entlastung erteilt.

Versammlungsleiter und Ehrenmitglied Hans Kleinstabel dankte darauf hin dem geschäftsführenden Vorstand für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren. Die turnusmäßigen Neuwahlen ergaben folgendes Ergebnis:
Vorsitzender Herbert Sattler
1 stellvertr. Vorsitzender Sacha Wilmsen
2 stellvertr. Vorsitzender Malte Schulz
Hauptgeschäftsführer Thorsten Sattler
Hauptkassierer Norbert Lamers
Frauenwartin Andrea Holzing
Jugendleiter Jens Averbrock

Zu Kassenprüfern wurden Matthias Jansen und Klaus Heering gewählt.

Sodann stellte Norbert Lamers den Antrag an die Versammlung Dieter Hufschmidt, der sich nach 57 Jahren Vorstandsarbeit nicht mehr zur Verfügung stellte, zum 1. Ehrenvorsitzenden des SV Bedburg-Hau zu wählen.
Die Versammlung wählte darauf Dieter Hufschmidt mit großem Applaus einstimmig zum Ehrenvorsitzenden.